CS:GO | YouTube Gaming sichert sich Übertragungsrechte für ESL Pro League

ESLProLeague_News.png

Erst Anfang November haben wir bereits davon berichtet, dass die kommende Saison der CS:GO ESL Pro League einen Preispool von insgesamt 2 Mio. USD featuren wird (News). Das hat vor allem ein Unternehmen mit gespitzten Ohren wahrgenommen: YouTube. Die Gaming-Sparte von YouTube sicherte sich vor wenigen Tagen die kompletten Übertragungsrechte für den englischen Stream der ESL Pro League. Somit werden die Matches nicht mehr auf Twitch.tv übertragen, sondern finden demnächst auf YouTube Gaming statt.

Das noch etwas unbekannte "YouTube Gaming"-Format wird somit versuchen noch mehr Besucher auf sich aufmerksam zu machen und Zuschauer von Twitch abzuwerben. Allerdings werden die restlichen Übertragungssprachen, laut einem Sprecher der ESL, weiterhin auf Twitch übertragen werden.

Angeleiert hat den Mega-Deal der ehemalige MLG-Manager Ryan Wyatt, der inzwischen der "Global Head of Gaming Content" bei YouTube Gaming ist. Auch das war ein entscheidender Zug des Google Konzerns einen erfahrenen eSport-Kopf an die Spitze ihrer Gaming-Sparte zu setzen.

Wer YouTube Gaming noch nicht kennt, kann sich auf der Seite einfach mal umschauen: YouTube Gaming

Wie viel YouTube Gaming sich die Übertragungsrechte hat kosten lassen, ist nicht bekannt. Aber man kann sicher sein, dass es ein hoher sechsstelliger Betrag sein wird. Das ist aber nur eine Spekulation.

Um die neue Partnerschaft zwischen YouTube und ESL zu feiern, werden seit dem 13.01.2017 die Matches der letzten Finals als "Re-Run" auf dem neuen Portal übertragen. Hier geht's direkt zum Stream:


Quelle: ESL

 


Folge Finexes auch auf:

FacebookTwitterYouTube Twitch
[FXS]Facebook[FXS]Twitter[FXS]YouTube[FXS]Twitch
 
Top