Willkommen bei Finexes e. V.

Gaming verbindet.

ARMA 3 | Tanks DLC

Dieses Thema im Forum "News" wurde erstellt von TRGul4sch, 12. März 2018.

Von TRGul4sch am 12. März 2018 um 20:42 Uhr
  1. #1 TRGul4sch, 12. März 2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. März 2018
    84c5c5d43ed63dd7e81a2ed4ea75c9c709a056aa.
    ARMA 3 - der Milsimtitel von nebenan hat wieder zugeschlagen. Das Spiel welches zehntausende Spieler täglich begeistert, zeichnet sich durch gute Modbarkeit und vor allem eine stetige Weiterentwicklung durch das tschechische Entwicklerstudio Bohemia Interactive aus. Es erschienen bereits in der Vergangenheit zahlreiche DLC´s, die einen jeweiligen Bereich des Militärsimulators verbessern sollten.​

    In mittlerweile neunten DLC wird das Spiel, Stück für Stück weiter verbessert und bietet eine immer höhere Vielfalt an Missionen. Vom Helikopter-DLC (Nov. 2014) über das Marksman-DLC (Apr. 2015) bis hin zum Jet-DLC (Mai 2017). Stetig wurde weiter das Handling von verschiedenen Waffen und Fahrzeuge verbessert oder sogar neue Fahrzeuggruppen hinzugefügt.

    Nun steht ein weiteres großes DLC auf dem Plan, das Tank-DLC welches sich, so viel verrät der Name bereits, mit der Fahrzeugklasse der Panzer und gepanzerten Fahrzeuge und deren Bekämpfung widmet.
    Wie sehr dem Studio gerade diese Fahrzeugklassen am Herzen liegt wird deutlicher wenn man "Edita" betrachtet, die "Panzer-Dame" im Garten des Entwicklerstudios. Im Folgendem möchte ich kurz als Arma Laie alle Neuerungen und Neuveröffentlichungen zusammenfassen, welche auf Spieler mit und ohne dieses DLC zukommen.

    "With Tanks DLC we didn´t just want to expand our current Line-Up of vehicles.
    But we also wanted to provide more options to fight with - or agaist - amored Vehicles" - Vojtêch Kovaric



    Neue (gepanzerte) Fahrzeuge


    Rolle = Main Battle Tank (AT Tank)
    Herkunft = Orientierung an russischen Kampfpanzern
    Primäres Waffensystem = 125 mm Kanone, 3 verschiedene Munitionstypen wählbar, überdurchschnittliche effektive Reichweite
    sekundäre Waffensysteme = 7.62 mm Coaxial MG & 12.7 mm HMG
    Varianten = Standart T-140 ANGARA & T-140 K (Kommandofahrzeug)
    T-140 K = ohne 12.7 mm HMG, 13 mm Kanone (automatisch), Sensorensystem die es dem Kommandanten ermöglichen Zielinformationen mit dem gesamten Führungsstab zu teilen
    Vorteile = ein verhältnismäßig geringes Gewicht führt zu einer hohen Geschwindigkeit und Wendigkeit, hier schlägt der T-140 den Slummer
    Beschreibung durch Entwickler = Stahlmonster auf Steroiden





    Rolle = je nach Modell ein Panzer welcher zur Bekämpfung von gepanzerten Fahrzeugen oder Infanterieeinheiten genutzt wird
    Herkunft = deutsches Modell
    Primäres Waffensystem = 12.7 HMG (AWC 301 & AWC 302)
    sekundäre Waffensysteme = je nach Modell
    Varianten = AWC 301, AWC 302, AWC 303 & AWC 304
    AWC 301 = Infrarotgelenkte AT-Racketen, direkter Beschuss und Attacken aus steileren Winkeln möglich
    AWC 302 = 4 Langstreckenracketensysteme
    AWC 303 = unbewaffneter Aufklärer, Radarsysteme, Lasermarkierer, besitzt ähnlicheKommunikationssysteme wie der T-140 K
    AWC 304 = 20 mm Doppelkanone (automatisch), 762 MG
    Vorteile = kleiner und wendiger Panzerwagen
    Beschreibung durch Entwickler = "little guy with big punch"



    Rolle = Gepanzertes AT Fahrzeug
    Herkunft = NATO Fahrzeug
    Primäres Waffensystem = 120 mm Kanone
    sekundäre Waffensysteme = 338 Coaxial MG
    Varianten = Rhino MGS & Rhino MGS UP
    Rhino MGS UP = zusätzliches 12.7 mm MG und zusätzliche Panzerung
    Vorteile = die dünne Panzerung macht auch dieses gepanzerte Fahrzeug zu einem schnellen und wendigen Gegner, der zudem ein Relativ hohes Transportvolumen hat, welches bei der UP Variante entfallen würde
    Beschreibung durch Entwickler = Dieses Fahrzeug benötigt ein gutes Zusammenspiel und bessere Kommunikation als normale Kampfpanzer.



    Kampagne & Showcase

    Doch auch für die Spieler die die neuen Panzer lieber erstmal allein erkunden wollen ist gesorgt. Das DLC beinhaltet 3 seperate Einzelspielerkampagnen in denen man als AAF Fraktion auf der Insel Altis gegen die NATO Offensive ankämpft. Die Kampagnen enden dabei je nach spielerischen können anders.
    Doch auch für Spieler ohne das DLC wird es zusätzlichen Inhalt in Form einer Showcase geben in dem der Spieler an den Rhino MGS herangeführt wird und als NATO Verband auf Altis gegen gegnerische AAF Panzer vorgeht.
    Plattform Patches

    Generell soll mit dem Tank DLC dem Spieler ein realistischeres Spielgefühl gegeben werden, dafür wurden alle gepanzerten Fahrzeuge auch im Innenraum in 3D modelliert und die entsprechenden Displays in jedem Fahrzeug in Funktion gebracht.
    Auch das generelle Fahrgefühl von gepanzerten Fahrzeugen wurde angepasst, unter dem Motto "natural drive" wurde versucht auch das Handling entsprechender Fahrzeugklassen realitätsnaher zu gestalten. Vor allem das Gewicht und die kraft der Panzer sollte der Spieler stärker zu spüren bekommen. Um das zu verwirklichen gibt es ein ein komplettes Physiks Update, welches auch den Communityentwicklern mehr Möglichkeiten geben soll.
    Zudem wurde auch Schaden an Fahrzeugen optisch wie spielerisch angepasst um eine engere Verbindung zur Realität zur schaffen.
    Dabei sollen zusätzlich noch neue Sounds sorgen die das Fahren des Panzers auch auf die Ohren bringen sollen.
    Eine weitere Errungenschaft des DLC´s wird die Anpassbarkeit von Fahrzeugen sein, welche durch das DLC verbessert wurde, ab zusätzliche Panzerungen, extra Stauraum oder Camouflagenetze alles kein Problem dank des neuen DLC´s.
    Neben dem Gameplay soll auch das optische etwas aufgewertet werden. So wird es für alle Spieler neue Gegenstände geben, wie zum Beispiel eine funktionstüchtige mobile Werkstatt aber auch neue Panzerbarikaden und Zäune.

    AT Waffensysteme

    Mit dem neuen DLC sind auch bessere Methoden zur Bekämpfung von Panzern eingeführt worde,. So wurde z.B. das Fire Controll System (fcs) weiterentwickelt welches die Chance auf einen ersten kritischen Treffer erhöht, da es das Ziel erfasst und das Waffensystem dementsprechend auf Entfernung und Höhe justiert. Des weiteren wurde die "Top-Down-missile" eingeführt welche Panzer von oben angreift um dort die Schwachstellen der Panzerung auszunutzen.​
    neue AT Waffen


    Neben zusätzlicher AT Varianten bestehender Fahrzeuge wie zum beispiel AT Versionen von Offoad Trucks wurden auch zwei neue Racketenwerfer in das Spiel integriert. Als erstes zu nennen ist hier der zielverfolgende "9m135 Vorona", welcher vornehmlich gegen langsam fahrende gepanzerte Fahrzeuge eingesetzt wird. Der andere neue Raketenwerfer ist der "MAAWS MK4", dieser Werfer soll in verschieden Ausführungen bei den jeweiligen Fraktionen vorliegen.​
     
    Bobo, R3TRY, Mirutos und 5 anderen gefällt das.

Kommentare

Dieses Thema im Forum "News" wurde erstellt von TRGul4sch, 12. März 2018.

  • Schlagwörter:
    1. aXelEnt
      aXelEnt
      Karl - ich bin stolz :D
      TRGul4sch gefällt das.
    2. Ext3R
      Ext3R
      Schicker Beitrag :)
    3. Voodoo
      Voodoo
      Ich bin echt gespannt auf die Neuerungen die BI mit dem DLC implementieren möchte. Vielleicht fühlt sich ein Panzer jetzt tatsächlich mächtig an beim Fahren.

      Auch die Neuerung bezgl. der neuen Barrieren und Top-Down-Methode begrüße ich sehr.

      Mit dem MAAWS kommt ein Klassiker aus ArmA 2 OA mit Vanilla nach ArmA 3. Auch muss man sagen, dass BI zur Zeit echt steil geht. Außenposten in Amsterdam und die Entwicklung von "ArmA 4" steht an. Ein gewisser Hype ist da! ;)
      Ext3R gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, deine Nutzererfahrung zu verbessern und dich eingeloggt zu lassen, falls du dich registriert hast.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden